Fr. 9 Dez. 2022 19:00 - 20:30

Wer Martini Rieser zuhört, spürt, wie ihre Werke entstehen: geführt vom Heiligen Geist. Bei der Vernissage wird in die Ausstellung eingeführt und es wird Raum geben, den Spuren des Lichtes, den Führungen des Geistes im eigenen Leben nachzuspüren. Mit Musik.

 Lichtlinien -  Eine Ausstellung von Martini Rieser

„Das einfachste Konkrete koinzidiert mit dem Absoluten.“ Dieses Zitat von Nikolaus von Kues deutet Martini Rieser so: Wenn wir auf geistliche Weise schauen, sehen wir, was vor aller Erkenntnis liegt. Fülle und Leere, Präsenz und Abwesenheit, Offenheit und Innerlichkeit – diese Erfahrungen fallen zusammen. In ihrer Kunst überlässt sie sich der inneren Führung durch Gott. Viele biblische Elemente können in ihren Bildern wiederentdeckt werden und die Frage in einem Selbst aufwerfen: Wohin lasse ich mich führen? Wo sind Lichtlinien in meinem Leben?
Die Ausstellung ist im Quo vadis? bis zum 21. Jänner zu sehen.

rieser 2

Samstag, 21. Jänner, 11 Uhr. Finissage: Dem Neuen trauen

Diese Matinee schließt die Ausstellung „Lichtlinien“ ab: Neben einem Künstlerin-Gespräch soll Platz sein, das Neue zu begrüßen und gemeinsam über die Wirkungen des Heiligen Geistes zu sprechen.