Himmelsstürmer: Ein Berufungsguide

Pater Thomas Fässler und Pater Philipp Stein vom Kloster Einsiedeln in der Schweiz haben mit dem Projekt „Himmelsstürmer“ einen Berufungsguide zum Ordensleben ins Leben gerufen. Das Buch wird begleitet von einer interaktiven Website und Veranstaltungseinladungen.

Berufungsg'schicht Frater Tobias Martin Sieberichs

Berufungsg'schichten: Bei Gott bin ich geborgen.

Im Quo vadis? interessieren wir uns für die Berufung jedes Menschen: Wie gelingt mein Leben und was hat das mit Gott zu tun? Dafür lassen wir uns von Ordensleuten inspirieren, die erzählen, wie sie ihre Lebensform gefunden haben: Berufungsg'schichten. In Kooperation mit dem Canisiuswerk. Frater Tobias Martin Sieberichs OP führte der zufällige Beginn eines Theologiestudiums schließlich zum Predigerorden, den Dominikanern , für deren Charisma das Studium zentral ist.

BENEDIKT be-WEG-t: Von Kloster zu Kloster auf den Spuren des Hl. Benedikt

Erst vor kurzem wurde das europäische Vorzeigeprojekt „BENEDIKT be-WEG-t“ mit dem Preis der Orden ausgezeichnet. Nun konnte ein neuer Meilenstein erreicht werden: Ende Mai wurde mit einer Auftaktveranstaltung in Steinerkirchen ein Teil des oberösterreichischen Abschnittes des Benediktweges präsentiert. Das Ziel ist ein Pilgerweg von Passau bis nach Montecassino, dem Mutterkloster der Benediktiner.

Geschichten vom Scheitern teilen: Fuckup Night Vienna

Die Fuckup Nights sind eine globale Bewegung bei der Misserfolge geteilt, hinterfragt und die Lerneffekte daraus zelebriert werden. Bei jeder Veranstaltung sprechen 3-4 Speaker über ihr persönliches Scheitern. Dejan Stojanovic, Veranstalter der Fuckup Nights, verfolgt die Vision, Scheitern politisch, gesellschaftlich und persönlich zu entstigmatisieren und steht für einen Mindset, der zum Erfolg führt.

Sr. Beatrix Mayrhofer im Gespräch: Veranstaltungstipp

„Die Berufung zur Ordensfrau, zum Ordensmann ist außergewöhnlich. Wir wollen davon im Radio erzählen“, so beschreibt Lisa Huber das Anliegen der Veranstaltungsreihe „Prominente Ordensleute“. Die Leiterin des Quo vadis? freut sich, zusammen mit Radio Klassik Stephansdom bekannte Ordensleute vors Mikrophon zu bringen.