Berufungsg'schichten: etwas abgefahren…aber was könnte schöner sein?

Im Quo vadis? interessieren wir uns für die Berufung von Menschen: Wie gelingt mein Leben und was hat das mit Gott zu tun? Dafür lassen wir uns von anderen erzählen, wie sie ihre Berufung gefunden haben und wie sie sie leben: Berufungsg'schichten
S. Sebastian Ortner SJ, geboren am 1. Mai 1988 in Freistadt, Oberösterreich studiert momentan im theologischen Masterstudium am „Centre Sèvres“ in Paris. Noch ist er Scholastiker, das sind die Jesuiten in Ausbildung. Auf unsere Frage nach seinem Weg in die Gesellschaft Jesu schreibt er uns:

Zertifizierter Lehrgang für Pilgerbegleiter/innen

Im Lehrgang Wege zum Leben gemeinsam gehen der von November 2020 bis September 2021 geht es um die Ausbildung Gruppen auf Pilgerungen spirituell zu begleiten, zu organisieren und die Faszination des Pilgerns zu vermitteln. Hier lesen Sie mehr:

Quovadis@home: Wir treffen uns online!

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher, Begegnung wird im Quo vadis? großgeschrieben. Regelmäßig finden Treffpunkte und Workshops nun im virtuellen Raum statt. Wir laden Sie beispielsweise immer mittwochs um 17 Uhr zu einem Kaffeekränzchen im Internet ein. Weiter Infos folgen hier! 

Ab 18. Mai wieder geöffnet

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher, liebe Ordensleute, mit der Wiedereröffnung der Kaffeehäuser dürfen auch wir Mitte Mai wieder unsere Türen öffnen. Wir freuen uns sehr auf Begegnung und Gespräche, auf den Austausch von Informationen und das gemeinsame Gebet. 

Weiterhin finden Sie auf unserem Blog Inspirationen zu den Themen Beten, Pilgern, Ordensleben und Berufung. 

Trauer

Martina Schürz lädt einmal im Monat im Quo vadis? zum Trauercafè ein. Es ist ein Angebot der Kontaktstelle Trauer der Caritas der Erzdiözese Wien. Sie erzählt hier von ihrer Arbeit mit trauernden Menschen und lädt zur telefonischen Konaktaufnahme ein.