Ein Psalm zum Trost

Magdalena Tschmuck und Paulus Fina wollten heute, am Montag, 9. November, im Quo vadis? ein Psalmenkonzert geben. Das Konzert kann aufgrund der Covid-19-Maßnahmen nicht stattfinden. Die beiden jungen Kirchenmusiker hätten Psalmvertonungen aus der Romantik bis in die Neuzeit gesungen. In diesem Blogbeitrag finden Sie zum Trost ein Video. 

Wer regelmäßig das Stundengebet singt oder betet, oder es gewohnt ist im Gottesdienst die Psalmen auf gregorianische Art und Weise zu hören, könnte im ersten Moment irritiert sein. Aber diese Irritation über diese besonderen Psalmlieder vom Komponist Wolfgang Reisinger weicht schnell einem Berührt-Sein.  Die Kantorin Magdalena Tschmuck hat zum Trost ein Video von einer der letzten Proben zur Verfügung gestellt. Damit wollten sie Werbung für ein weiteres Konzert in der Wotruba-Kirche machen, welches natürlich auch nicht stattfinden kann. 

 

 

Psalm 98: Ein neues Lied auf den Richter und Retter

Ps 98,1 [Ein Psalm.] Singt dem Herrn ein neues Lied; / denn er hat wunderbare Taten vollbracht. Er hat mit seiner Rechten geholfen / und mit seinem heiligen Arm.
Ps 98,2 Der Herr hat sein Heil bekannt gemacht / und sein gerechtes Wirken enthüllt vor den Augen der Völker.
Ps 98,3 Er dachte an seine Huld / und an seine Treue zum Hause Israel. Alle Enden der Erde / sahen das Heil unsres Gottes.
Ps 98,4 Jauchzt vor dem Herrn, alle Länder der Erde,/ freut euch, jubelt und singt!
Ps 98,5 Spielt dem Herrn auf der Harfe, / auf der Harfe zu lautem Gesang!
Ps 98,6 Zum Schall der Trompeten und Hörner / jauchzt vor dem Herrn, dem König!
Ps 98,7 Es brause das Meer und alles, was es erfüllt, / der Erdkreis und seine Bewohner.
Ps 98,8 In die Hände klatschen sollen die Ströme, / die Berge sollen jubeln im Chor
Ps 98,9 vor dem Herrn, wenn er kommt, / um die Erde zu richten. Er richtet den Erdkreis gerecht, / die Nationen so, wie es recht ist.

Wir wünschen Ihnen trotzdem einen schönen Nachmittag und Abend und hoffen auf ein baldiges Wiedersehn! Das Quo vadis? ist montags bis freitags von 12-16 Uhr für Entlastungsgespräche geöffnet.

[Magdaléna Tschmuck und Harald Mally, Gesang; Wolfgang Reisinger, Klavierbegleitung; Fini Breuer, Daniela Steffl und Bernadett Szántó, Gesang beim Kehrvers; Marcus Marschalek, Kamera & Schnitt]