Biblejournaling: Ein Rückblick

"In meine Bibel hineinzuzeichnen, dazu brauche ich jedes Mal etwas Überwindung," sagt eine der Teilnehmerinnen des Online-Workshops Kreativtrend: Biblejournaling. Hier erzählen wir Ihnen von dem Workshop und zeigen einige der Ergebnisse. Vielleicht kann diese Art der Bibelarbeit Sie inspirieren! 

Gemeinsam eine Bibelstelle lesen und sich dazu künstlisch ausdrücken, das ist der Kreativtrend Bibeljournaling. Claudia Diessner, Grafikdesignerin, hat dazu Impulse und Ideen gegeben. Unter diesem Link finden Sie eine Reihe von Erklärungen und Anregungen!

33625064 877324579117400 2242772969250095104 n

Auf dem Bild sehen Sie Claudia Diessner bei einem Workshop im vergangenen Jahr: Bei der Gelegenheit hatte sich auch Weihbischof Stephan Turnovszky dazugesetzt und die Methoden des Biblejournaling auzprobiert. 

Am Anfang steht die leere Seite in der Kreativbibel. "Es ist am besten, wenn damit beginnt, den Text zu lesen und sich ansprechen zu lassen: Welche Verse, welche Worte, welche Message werden mir da wichtig?", so Diessner. Im Onlineworkshop am 16. April standen drei Bibelstellen zur Verfügung. 

a. Das Vater unser 
b. Schau dir die Vögel und Lilien an! 
c. Über die Liebe 

Welches Material zur kreativen Umsetzung Sie verwenden, das steht Ihnen offen: alle Stifte, Farben, Stempel, ja alles, womit man zeichnen und gestalten kann, ist möglich. Auch Washitapes oder andere Sticker können bei der Gestaltung hilfreich sein. 

Hier die Ergebnisse einiger Workshopteilnehmerinnen: 

 

Hier finden Sie weitere Online-Veranstaltungen! 

Hier finden Sie weitere Blogbeiträge!