Begegnung und Berufung im Zentrum

Wir sind für Sie da!

Montags bis freitags, 11-16 Uhr


Stephansplatz 6 (Zwettlerhof), 1010 Wien
ein Raum der Ordensgemeinschaften Österreichs
Quo Vadis
Quo Vadis
 

Neues Programmheft: Geistesgegenwärtig sein

Unser neues Programmheft stellt alle Termine von September 2021 bis Jänner 2022 dar. Ab Juli erhalten Sie die stilvoll gedruckten Hefte mit unseren spirituellen, gesellschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen im Quo vadis? bei Ihrem Besuch. Hier finden Sie auch eine digitale Version. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt in diesem Semester auf den Impulsen und Besonderheiten der Spiritualität der Orden. Lesen Sie hier mehr darüber! 

Bruder Sonne, Schwester Mond: Ausstellung von Manuel Sandesh

Manuel Sandesh ist Franziskaner und Künstler. Er lädt in der Schöpfungszeit zu einer gemalten und gesungenen Reise mit dem Heiligen Franziskus ein. Die Bilder lotsen durch das Leben und die Schöpfung und führen zum Schöpfer. Die Ausstellung "Bruder Sonne, Schwester Mond" wird vom 21. September bis 19. Oktober 2021 im Quo vadis? zu sehen sein. 

Berufungsg'schicht: Gegen den Strom

Im Quo vadis? interessieren wir uns für die Berufung jedes Menschen: Wie gelingt mein Leben und was hat das mit Gott zu tun? Dafür lassen wir uns von Ordensleuten inspirieren, die erzählen, wie sie ihre Lebensform gefunden haben: Berufungsg'schichten. In Kooperation mit dem Canisiuswerk.  Sr. Christina Blätterbinder SSpS (*1985) gehört zu der weltweiten Gemeinschaft der Dienerinnen des Heiligen Geistes (Steyler Missionsschwestern). Sie erzählt von den Stationen, die ihre Gottesbeziehung formten:

Berufungsg'schichten: Ihr seid super!

Im Quo vadis? interessieren wir uns für die Berufung jedes Menschen: Wie gelingt mein Leben und was hat das mit Gott zu tun? Auf dieser Suche lassen wir uns von Ordensleuten erzählen, wie sie ihre Berufung gefunden haben und wie sie sie leben: Berufungsg'schichten. In Kooperation mit dem Canisiuswerk und meinekirchenzeitung.at Michal Klučka, Salesianer Don Bosco lässt sich als Jugendlicher taufen. Die fröhliche und wohlwollende Atmosphäre der Gemeinde zieht ihn immer mehr: auch er will, wie seine Vorbilder, radikal für andere leben.

Lesetipp: Fünf Literaturhinweise

Geistvolle Bücher sind wie geistliche Begleiter: Sie helfen, mich selbst zu verstehen, geben Impulse für den nächsten Schritt und bestärken mich, diesem großen Gott und Seinem Weg mit mir auch am heutigen Tag zu vertrauen. In diesem Blog finden Sie Buchempfehlungen, die der Sehnsucht nach einem spirituellen Leben und der Suche nach der persönlichen Berufung solche Begleiter sind. Vielleicht ist eine Sommerlektüre dabei.

Fünf Tipps für das Pilgern: Von guten Schuhen und richtiger Ausrüstung

Immer mehr Menschen entdecken die Faszination am Pilgern. Fünf Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene hat Alma Maria Becker, die Verantwortliche für den Bereich Pilgern im „Quo Vadis?“ Wien. Aufgezeichnet von Michael Ausserer, für das Inpuncto-Magazin.