Begegnung und Berufung im Zentrum

Wir sind für Sie da!

Montags bis freitags, 11-16 Uhr


Stephansplatz 6 (Zwettlerhof), 1010 Wien
ein Raum der Ordensgemeinschaften Österreichs
Quo Vadis
Quo Vadis
 

Veranstaltungen ab 19. Mai - Hier alle Informationen im Überblick!

Ab 19. Mai sind in Wien wieder Veranstaltungen möglich und unsere Cafeteria kann wieder öffnen. Damit alle sicher das Quo vadis? besuchen können, bitten wir Sie die Hinweise in diesem Beitrag zu beachten. Wir freuen uns sehr, dass es unter Berücksichtigung der Regeln möglich ist, uns in Präsenz zu begegnen und Inspirationen bei den Veranstaltungen anzubieten! Lesen Sie hier weiter! 

Einladung zum persönlichen Segen

Am Freitag, 14. Mai 2021 laden die citypastoralen Stellen in Österreich unter dem Titel „bleib xund“ zu einem persönlichen Segen mit der Bitte um Stärkung und Gesundheit ein. Die kleine Segenshandlung wird anlässlich des Gedenktages der Heiligen Corona angeboten. „Wenn uns die Corona-Krise etwas lehrt, dann ist das die Bedeutung von Zusammenhalt und Nähe“, sagt Dominik Elmer, der Leiter des Netzwerkes für Citypastoral in Österreich.

Berufungsg'schichten: "Ob er wirklich Gott sucht"

Im Quo vadis? interessieren wir uns für die Berufung jedes Menschen: Wie gelingt mein Leben und was hat das mit Gott zu tun? Auf dieser Suche lassen wir uns von Ordensleuten erzählen, wie sie ihre Lebensform gefunden haben: Berufungsg'schichten. In Kooperation mit dem CanisiuswerkFrater Philippus Mayr OSB (*1984) kommt aus Niederösterreich. Bevor er 2016 in das Benediktinerstift Göttweig kam, arbeitete er als Softwareentwickler. Über die Ortspfarre findet er zurück zum Glaubensleben. Schliesslich löst er sich aus Job und Partnerschaft, um im klösterlichen Alltag Gott zu suchen.

Neue Ausstellung: Wer in diesem Land die Arbeit macht

Der Illustrator Daniel Lienhard portraitiert in seinen Bildmontagen arbeitende Menschen als Heilige: Frauen und Männer in systemrelevanten Berufen – unterbezahlt und ohne Wertschätzung. Ab 3. Mai 2021 ist die Ausstellung "Wer in diesem Land die Arbeit macht" im Quo vadis? zu besichtigen. Teile der Ausstellung sind bereits jetzt in den Schaufenstern des Begegnungszentrum im Zwettlerhof am Stephansplatz öffentlich zu sehen. Passantinnen und Passanten sollen damit auf soziale Ungleichheiten aufmerksam gemacht werden.

Pilgerin auf dem Jakobsweg

Pilgern: Was jetzt möglich ist

Die Einschränkungen aufgrund der Pandemie haben Auswirkungen auf die heurige Pilgersaison. Was ist zurzeit möglich und welche Neuigkeiten gibt es vom Jakobsweg in Spanien? Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.
Im Quo vadis? finden regelmäßig Pilgerveranstaltungen statt: Das Pilgercafè findet aktuell noch online statt. Auch dazu finden Sie hier mehr Infos! 

Lesetipp: Fünf Literaturhinweise

Geistvolle Bücher sind wie geistliche Begleiter: Sie helfen, mich selbst zu verstehen, geben Impulse für den nächsten Schritt und bestärken mich, diesem großen Gott und Seinem Weg mit mir auch am heutigen Tag zu vertrauen. In diesem Blog finden Sie Buchempfehlungen, die der Sehnsucht nach einem spirituellen Leben und der Suche nach der persönlichen Berufung solche Begleiter sind.