Do. 1 Okt. 2020 12:00 - 12:15

Mittags innehalten, Stille erleben, beten am monatlichen Gebetstag um geistliche Berufe. Mit Maria Fibich vom Canisiuswerk.

Initiator dieses Gebetstages ist der Salvatorianer Pater Paschalis Schmid (1887-1957). Gefeiert wurde er erstmals von Domprobst Bernhard Lichtenberg in der St. Hedwigskathedrale in Berlin im Jahr 1934. Seitdem kommen an diesem Tag, dem Donnerstag vor dem Herz-Jesu-Freitag, zahlreiche Menschen zum Gebet zusammen, um den Auftrag Jesu: „Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden“ (Mt 9,38) wahrzunehmen.
Berufung, Ordensberufungen und das Hören des Rufes, den, so glauben wir, Gott an jeden Menschen richtet, ist ein Kernthema im Quo vadis?

Montag bis Freitag halten wir ein Mittagsgebet von 12:00-12:15 Uhr; während des Mittagsgebetes schließen wir die Türen.