Die Herz-Jesu-Schwestern zu Besuch | Mittwoch ist Ordenstag

Jeden Mittwoch lädt eine andere Ordensgemeinschaft zum Mitbeten ein. Anschließend gibt es im Quo vadis?, dem Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften Österreichs ein kleines Mittagessen. Auf diese Weise erfahren die Besucherinnen und Besucher etwas über die Spiritualität der unterschiedlichen Gemeinschaften. 

Den Segen und eine Rose

„Auch wenn nicht alles immer paletti ist, auch wenn es manchmal schwierig ist, spricht Gott uns Menschen zu, dass er uns liebt.“, sagt Toni Faber am Freitag, 14. Februar zur Mittagszeit zu den Gästen des Quo vadis?, dem Begegnungszentrum der Ordensgemeinschaften Österreichs. Um 12 Uhr wurde zum Mittagsgebet unter dem Motto „Ein Liebesbrief von Gott für dich“ eingeladen.

Metamorphose - Einladung zur Vernissage

Wer glatte Oberflächen und Eindeutiges sucht, stößt bei Istvan Herold an. Der Bildhauer zeigt an seinen Skulpturen, wie der Mensch ausgespannt zwischen gestern und morgen, zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist. Werke aus seinem Zyklus „Metamorphose“ sind von 6. Februar bis 12. März im Quo vadis? in Wien zu sehen.

Laudato si'

Am Donnerstag eröffnete Heinrich Ledebur im Begegnungszentrum Quo vadis? in Wien die Ausstellung „Laudato si‘ – über die Sorge um unser gemeinsames Haus“. Angeregt und unterstützt von den Jugendlichen von Fridays for Future zeigen wir von 9. Jänner bis 31. Jänner 2020 eine Ausstellung mit Zitaten von Papst Franziskus, Fotos von Fridays for Future und Environmental-Art der Künstlerin Verena Weninger

Installation Bibel & Berufung

Matthäus lebt sein Leben. Ob er sich pudelwohl fühlt oder ihm schon lange etwas fehlt und er nur keinen Anhaltspunkt hat, in welche Richtung er sich verändern soll, wissen wir nicht. Eines Tages, er ist voll mit seinem lukrativen aber verachteten Job beschäftigt, steht dieser junge Mann vor ihm: Jesus. Wieder wissen wir nicht: sicher wird Matthäus schon von Ihm gehört haben, am Wirtshaustisch. Aber hatte er Ihn auch schon einmal gesehen? War er Ihm sogar nachgelaufen um Ihn zu erleben, wie sein Kollege Zachäus? Jedenfalls: