Installation Bibel & Berufung

Matthäus lebt sein Leben. Ob er sich pudelwohl fühlt oder ihm schon lange etwas fehlt und er nur keinen Anhaltspunkt hat, in welche Richtung er sich verändern soll, wissen wir nicht. Eines Tages, er ist voll mit seinem lukrativen aber verachteten Job beschäftigt, steht dieser junge Mann vor ihm: Jesus. Wieder wissen wir nicht: sicher wird Matthäus schon von Ihm gehört haben, am Wirtshaustisch. Aber hatte er Ihn auch schon einmal gesehen? War er Ihm sogar nachgelaufen um Ihn zu erleben, wie sein Kollege Zachäus? Jedenfalls:

Jetzt steht Jesus einfach da und sagt: Folge mir nach! Und - Ist das nicht erstaunlich? - Matthäus steht sofort auf und folgt Ihm nach. So plötzlich, so unvermittelt! Oder ist es uns doch auch schon so gegangen, dass unerwaret eine neue Perspektive in unser Leben kam und wir unserem Leben eine Wendung gegeben haben, auf die wir zuvor nie gekommen wären? Vielleicht hat das ja mit Gottes Weg mit uns zu tun! (vgl. Evanglium nach Matthäus 9,9)

Die Bibel ist voller Berufungsgeschichten, die nicht nur erzählerisch schön sind, sondern uns auch hellhörig für unsere eigenen Erfahrungen mit dem Ruf Gottes an uns machen können. Drei solche Erzählungen stellen wir in dieser Woche vom 20.Jänner bis zum 24.Jänner vor: spielerisch mit einem Puzzel, lockend mit einer Akustikinstallation im Hof und mit unterschiedlichen Übersetzungen für intellektuelle Entdecker. Plakat im PDF

Anlass der Installation ist der erste weltweite Sonntag der Bibel am 26. Jänner 2020. Dazu hält Sr. Gudrun Schellner SSM einen Vortrag zu Bibel & Berufung: 

"Wohin gehst du?" Joh 13,36
am Mittwoch, 22. Jänner, 20- 21:30 Uhr